Antiquariatsrecht.de – Eine Initiative der Kanzlei WILDE BEUGER SOLMECKE

Initiative Antiquariatsrecht

Wieder zu wenig Zeichen für die Eingabe der Widerrufsbelehrung bei Amazon?

20. Januar 2009 von RA Christian Solmecke

Bereits vor einiger Zeit hatten wir hier berichtet, dass es auf Amazon-Marketplace für die Händler nahezu unmöglich ist, sich rechtswirksam zu verhalten. Unter anderem ging es darum, dass das Feld, in das die Widerrufsbelehrung eingetragen werden muss, lediglich 2000 Zeichen zuließ. Ggfs. auch aufgrund unserer Berichterstattung hat Amazon mittlerweile die Feldgröße auf 4000 Zeichen erweitert. Allerdings berichten heute einige Buchhändler, dass ihre Widerrufsbelehrung nur gekappt erscheint. Offenbar ist vereinzelt die alte 2000-Zeichen Regel wieder eingeführt worden. Es ist daher allen Buchhändlern dringend zu raten, ihr Amazon-Profil auf Vollständigkeit zu checken. Fehler in der Widerrufsbelehrungen können schnell zu Abmahnungen führen. Oder noch schlimmer: diejenigen, die bereits eine Unterlassungserklärung abgegeben haben, setzen sich der Gefahr einer Vertragsstrafenzahlung aus.

Schlagworte:, ,