Antiquariatsrecht.de – Eine Initiative der Kanzlei WILDE BEUGER SOLMECKE

Initiative Antiquariatsrecht

Abmahnung von Amazon wegen fehlender Textilkennzeichnung und Grundpreisangaben

14. November 2014 von RA Christian Solmecke

Amazon muss bei seinen Angeboten ebenfalls die Kennzeichnungspflichten für Textilerzeugnisse beachten und bei seiner Werbung für Waren den Grundpreis angeben. Dies hat das Landgericht Köln in einer aktuellen Entscheidung klargestellt.

[Mehr dazu →]

Schlagworte:, , , , ,

eBay: Abmahnung wegen fehlender Angabe des Grundpreises bei Artikelübersicht fragwürdig

17. September 2014 von RA Christian Solmecke

Wer über die Online-Auktionsplattform eBay gewerbsmäßig Waren verkauft, muss gewöhnlich neben dem Endpreis den Grundpreis angeben. Fraglich ist allerdings, dies auch bei einer Artikelserie gilt. Dies ergibt sich aus einer aktuellen Gerichtsentscheidung des Landgerichtes Düsseldorf.

[Mehr dazu →]

Schlagworte:, , , , , , , , , ,

LG Bochum: Ordnungsgemäße Darstellung vom Grundpreis im Onlineshop

16. Oktober 2013 von RA Christian Solmecke

Reicht es aus, wenn der Grundpreis im Onlineshop erst beim sogenannten Mouseover eingeblendet wird? Hierzu gibt es eine für Online-Händler interessante Entscheidung des Landgerichtes Bochum.

[Mehr dazu →]

Schlagworte:, , , , , , , , , ,

Vorsicht bei Angabe des Grundpreises auf eBay

17. Januar 2013 von RA Christian Solmecke

Grundpreis Angaben müssen auf eBay in unmittelbarer Nähe zum Endpreis erfolgen. Dies hat das OLG Hamburg klargestellt.

[Mehr dazu →]

Schlagworte:, , , , ,

OLG Köln: Grundpreisangabe muss auch im Internethandel erfolgen

11. Januar 2013 von RA Christian Solmecke

Onlineshop Betreiber müssen darauf achten, ob die zur Angabe des Grundpreises verpflichtet sind. Diese Verpflichtung muss ebenso ernst wie im stationären Handel genommen werden. Dies hat jetzt das Oberlandesgericht Köln klargestellt.  

[Mehr dazu →]

Schlagworte:, , , , , , ,

OLG Köln: Berücksichtigung von Gratiszugabe beim Grundpreis

3. Juli 2012 von RA Christian Solmecke

Darf oder muss sogar ein Händler bei der Angabe des Grundpreises  Gratiszugaben berücksichtigen? Das Oberlandesgericht Köln hat dies in einer aktuellen Entscheidung bejaht und eine Irreführung des Verbrauchers verneint.

[Mehr dazu →]

Schlagworte:, , , ,

LG Düsseldorf: Reiseportal muss Gesamtpreis eines Flugs inkl. Buchungsgebühren angeben

23. Juli 2010 von RA Christian Solmecke

Das LG Düsseldorf hat sich in einem Urteil vom 03.02.2010 (Az. 12 O 173/09) mit den Preisangaben auf Reiseportalen auseinandergesetzt und entschieden, dass bei Angabe eines Gesamtpreises für einen Flug dieser auch die anfallenden Buchungsgebühren enthalten muss.

[Mehr dazu →]

Schlagworte:, ,

BGH: Angaben zum Grundpreis müssen in unmittelbarer Nähe zum Endpreis stehen

23. September 2009 von RA Christian Solmecke

Online-Händler müssen im Rahmen ihrer Online-Angebote u.a. die Bestimmungen der Preisangabenverordnung (PAngV) beachten. So schreibt § 1 Abs. 1 und 2 PAngV für den Online-Handel vor, dass im Internetangebot grundsätzlich Endpreise, also inklusive der gesetzlichen Mehrwertsteuer und sonstigen Preisbestandteilen, anzugeben sind. Darüber hinaus sind Angaben erforderlich, wenn zusätzliche Liefer- und Versandkosten anfallen.

[Mehr dazu →]

Schlagworte:, ,

Thema Grundpreisangaben: Auf die richtige Platzierung achten

28. Juli 2008 von RA Christian Solmecke

Online-Händler, die Waren nach Gewicht, Länge oder Volumen verkaufen, sind dazu verpflichtet im Online-Angebot auch den Grundpreis für die Waren anzugeben.

[Mehr dazu →]

Schlagworte:, ,